Ja, wir geben es ja zu: Wir waren mal kurz weg. Was tut man, wenn man mit allem Alten mal so richtig aufräumen möchte? Man trägt sein Haus warm ab und baut es wieder auf. So geschehen auch bei unserem Facebook-Auftritt. Wir hatten ihn kurzerhand gelöscht. Einfach, um mal zu sehen, ob’s überhaupt jemandem auffällt. Und tatsächlich: Ein regelrechter Sturm der Entrüstung! Die Einblicke in unseren Alltag seien so lässig gewesen, die Beiträge so erfrischend, die tägliche Portion guten Designs – gerade in Zeiten des grossen Schludderns – so nötig, die Online-Beziehungspflege fehle nun … was alles summasumarum schade sei. Jetzt sind wir wieder da und feiern Neueröffnung. Sozusagen. Gut, die ganzen früheren Likers sind jetzt halt erstmal weg, wie die besten Erinnerungsstücke nach dem Hausbrand. Aber was soll’s. Beginnen wir mit neuen Erinnerungen. Für die Zukunft.

Nun aber ab auf unsere Facebook-Page, liken – und fortan (wieder) immer das Neueste serviert bekommen.