Wir hatten eine Vision: Mit Bildern Psychomotorik zeigen. Dafür hatten wir die Idee mit den «Doppelbelichtungen». Die eine Aufnahme im einen Moment, die andere einen Wimpernschlag später. Beides auf dem gleichen Negativ. Natürlich nur sinnbildlich. Auch in Wernetshausen kennen wir bereits Digitalkameras. Und jetzt ist sie also Realität – die ersten sechs Bildmontagen sind fertig. Gut, es war alles etwas aufwändiger als ursprünglich angenommen. Der Anspruch, dass alle Bildebenen in InDesign einzeln eingefärbt werden müssen, ging in der Design-Euphorie ein klitzekleinwenig unter, aber: jänu. Geben ist schliesslich seliger als nehmen. Wir ersannen das Konzept, leiteten die Richtlinien für das Shooting ab. Psychomotorik Schweiz organisierte Location, Models und Shooting perfekt. Die Aufnahmen machte Lorenz Walter (www.lorenzwalter.ch) mit tatkräftiger Unterstützung von Sabrina Peter (www.sabrinapeter.ch), wir übernahmen die gesamte Postproduction.