Die StoBru AG ist eine Schreinerei. Das allein lässt natürlich noch nicht aufhorchen, Schreinereien gibt es viele. Aber diese Schreinerei beeindruckte uns enorm. Die StoBru AG ist ein Startup-Unternehmen und übernahm kürzlich eine sehr in die Jahre gekommene Schreinerei nach deren Konkurs. Und das nicht etwa im Gebiet irgendwo um Zürich, nein, im Münstertal. Genauer gesagt: In Valchava. Also in einer eher strukturschwachen Region, das ist unternehmerisch mutig und sozial löblich zugleich.

Derzeit ist man daran, das Gebäude und die Produktion in einer Art Sisiphus-Arbeit wieder auf Vordermann zu bringen. Das persönliche Engagement dabei ist unglaublich. Das Ziel der Schreinerei: Hervorragende Arbeiten aus Holz – für das Münstertal, das Engadin und überall sonst, wo Qualitätsarbeit noch Wertschätzung erfährt.

Was uns besonders freute: Es war der Geschäftsleitung der StoBru AG von Anfang an klar, dass das neue Unternehmen von Anfang an ein sauberes Brand- und Corporate-Design braucht. Gerade Handwerksunternehmen tendieren erfahrungsgemäss dazu, diesem Traktandenpunkt zu wenig Beachtung zu schenken. Bei der StroBru AG lautete das Motto aber: So wenig wie möglich, aber so viel wie nötig. Dazu gehörte plusminus alles, was in unserem Startup-Deal geschrieben steht. Das zentrale Element ist eine prägnante Marke. Sie soll auch Jahrzehnte überdauern können. Eine Änderung daran bedeutet nämlich immense Folgekosten. Dazu passend braucht es Beschreibungszeile und Claim sowie ein minimales Corporate-Design, das die visuelle Einheit der ersten Publikationen samt Website sicherstellt.

Während einer Lieferantenevaluation spielt der «Look&Feel» eines Unternehmens erfahrungsgemäss eine grosse Rolle. Die Offerte – sie mag auch ein paar Franken teurer sein – macht Eindruck, wird sie im eigenen Erscheinungsbild präsentiert: Geschäftsmappe, Word-Dokumentdesign, Visitenkarte, Homepage. Das macht (nicht nur potenziellen) Auftraggebern Eindruck. Nebenbei: Bei der StoBru AG fühlten sich auch Investoren abgeholt.

Dann noch: Viele Kleinunternehmen investieren Zeit und Geld in die erste Website, obwohl häufig – gerade während der ersten Zeit – bloss «Kontakt» und «Team» angeklickt werden. Vielleicht noch «wir über uns». Wichtiger als eine umfassende ist nach unserer Einschätzung eine erscheinungsbildgerechte Website. Lieber nur eine passende Startseite (wie bei StoBru), als eine halbpatzige ganze Website. Das gilt selbstverständlich nur unter Vorbehalt, freilich gibt es Unternehmen, die sehr wohl von Anfang an eine inhaltlich umfassende Website nötig haben.

StoBru legt jetzt los. Wir drücken die Daumen und wünschen dem Unternehmen Prosperität – natürlich haben auch wir Interesse daran, denn gesunde Unternehmen investieren in Kommunikation und Design und das ist unsere langfristige unternehmerische Basis.