Die Liechenstein Academy ist eine exklusive Institution, ein Kompetenzzentrum, das hochkarätige Bildungsprogramme für drei sehr anspruchsvolle Zielgruppen anbietet: Zum einen für Unternehmen mit hohem Ausbildungsbedarf und -niveau, allen voran für die LGT, zum andern für vermögende Familien rund um den Globus und für deren Service Provider, welche diese Familien in Alltag und Wirtschaftsleben unterstützen.

In den Bildungsprogrammen geht es ums Leben an und für sich, um Verständnis, um die eigene Mitte, um die Persönlichkeitsentwicklung und um den Umgang mit Verantwortung. Wer eine nur vom Besten verwöhnte Klientel bedient, kann nicht einfach ein paar Schulbänke und einen Beamer aufstellen. Die Programme der Liechtenstein Academy gehören mit zum besten, was man von Bildung erwarten darf: Ausgesuchte Locations, beste Dozentenschaft, Themen, die nicht nur den Intellekt reizen. Wer von sich schreibt «Committed To Genuine Learning Experience» hält, was er verspricht.

Die grösste Herausforderung in diesem Umfeld: Menschen gleichzeitig an einen Ort zu bringen, um ein Programm durchzuführen. Normale Stundenpläne sind – wenn überhaupt – nur für eine sehr kurze Zeit möglich. E-Learning, also das Lernen mit elektronischen Medien, drängt sich natürlich auf. Nur: klassisches E-Learning, ein sequenzielles Lektion-für-Lektion-Abarbeiten ist hier nicht das Mittel zum Zweck. Es ist schlicht und ergreifend nicht standesgemäss. Vielmehr muss das selbstgesteuerte Lernen explorativ, aber themenzentriert vonstatten gehen können. Wenn man etwas zu einem Kernthema der Liechtenstein Academy erfahren möchte, soll man es suchen und finden können, nein, dürfen. Ob im Resort auf Mauritius oder in der Stadtwohnung in Paris – wo das Internet ist, ist auch: Die Liechtenstein Academy Online.

Zusammen mit der Liechtenstein Academy und der Ectaveo AG entwickelten wir in kleinen, gut gesicherten Etappen eine Art virtuelle Bibliothek-Schrägstrich-Zeitung. Die Liechtenstein Academy Online ist als eine Website mit Zutrittskontrolle konzipiert (weshalb wir hier auch nur wenige Screenshots zeigen), denn das auf hohem redaktionellen Niveau aufbereitete Know-how ist fundiert erarbeitet und äusserst vorteilhaft präsentiert und daher nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.

Unsere Herausforderung war, mit verhältnismässig kleinem Budget eine beeindruckende Umgebung zu schaffen, in der man sich gerne virtuell aufhält, gerade wenn man nur das Beste gewöhnt ist. Dazu gehört etwa auch eine wohlwollende Zutrittskontrolle und ein automatischer Newsletter, der die Benutzer interessengerecht über neue Beiträge auf der Website informiert. Darüber hinaus lässt sich mit den renommierten Experten auf der Plattform in einem Frage-und-Antwort-System kommunizieren. Das sich das Design der Plattform nahtlos zur Corporate-Website und den Offline-Medien verhält, müssen wir hier hoffentlich nicht mehr unterstreichen.

Das eine bei derartigen Projekten ist das Design und die Technik. Das andere sind die Inhalte und deren redaktionelle Aufbereitung. Hier wollen wir dem Team der Lichtenstein Academy ein Kränzchen winden. Denn bei der Website wie beim Menschen gilt: erst das gute Innere macht sie wertvoll.