Leider haftet das Prädikat «Selbstgemacht» allzu oft an PowerPoint-Präsentationen, kein Wunder! Da ist allerdings auch niemandem ein Vorwurf zu machen. Als beredter Präsentator oder führungsstarker CEO muss man ja nicht zwangsläufig auch noch ein Top-Grafiker sein. Wie oft im Leben finden wir, der Mix macht es aus. Denn gerade bei strategisch relevanten Präsentationen sollte sich grafischer Anspruch und flexible Aktualisierbarkeit mindestens die Waage halten. Leider ist die Kombination der beiden Ansprüche in PowerPoint gar nicht so einfach zu bewerkstelligen. Denn dort, wo grafischer Anspruch geltend gemacht wird, muss man PowerPoint-Funktionalität und damit die Autoren-Hoheit in der Regel zurückstellen. Fragen Sie nicht wieso, es ist einfach so. Im vorliegenden Projekt haben wir das für die KV Zürich Business School recht pragmatisch gelöst. Wiederkehrende, die strategischen Kommunikationsaspekte betreffende Folien wurden durch uns als unveränderbare Bildlemente in PowerPoint eingebettet, auf den Folien rund herum können Autoren im Rahmen des PowerPoint-Templates ihre Inhalte einarbeiten.