Daniel Akermann Architektur und Planung gibt es seit 15 erfolgreichen Jahren. Zu seinem Geburtstag wünschte sich Inhaber Daniel Akermann eine Aufräum- und Putzaktion mit ein bisschen Renovation. Hat er bekommen.

Vor vielen Jahren liess Daniel Akermann ein Logo aus seinen Initialen designen. Die Gestalterin machte einen sehr guten Job und wählte eine Typo, die auf einem geometrisch gezeichneten Kreis aufbaut und abgerundete Endstriche aufweist. Das Typogramm «da» somit nichts als zwei Kreise plus zwei Linien: sackstark.

Uns fiel auf, dass sich «Daniel Akermann Architektur und Planung» mit «daap» abkürzen lässt. Also vier Kreise mit vier Strichen. Punktsymmetrisch angeordnet, mal nebeneinander, mal untereinander – das ist auch: sackstark. Zwei Punkte und zwei Striche mehr – soviel mehr kann man sich zu seinem 15. Jubliläum schon erlauben. Das neue Typogramm entwickelt nicht nur präzise den ursprünglichen Design-Gedanken weiter, sondern sieht auch noch wahnsinnig cool aus. Und wer Daniel Akermann ein bisschen kennt, der weiss, dass dieses Logo genau sein Ding ist. Da gibt es nichts Überflüssiges, aber es hat auch von nichts zu wenig.

Eine neue Website folgt demnächst und wir versprechen: Die ist auch wieder einen Beitrag wert.