Einer unserer Berufskollegen des letzten Jahrhunderts, James McNeill Whistler, war überzeugt: «Das Werk eines Meisters riecht nicht nach Schweiss, verrät keine Anstrengung und ist von Anfang an fertig.» Treffender geht es nicht, wenn wir nun die Kommunikations­massnahmen zu MeineSeminare.ch vor uns liegen sehen.

Per März 2016 erweitert unser Kunde KV Zürich Business School sein ohnehin schon beeindruckendes Bildungsangebot von Lehrgängen und Kursen um einen weiteren Bereich: Die Seminare. Es dürfte klar sein, welch schöpferisch-unternehmerischer Kraftakt solch eine Erweiterung seiner strategischen Geschäftsfelder erfordert. Dagegen ist unser Beitrag an der Sache geradezu lächerlich. Allerdings – und das ist ja Sinn und Zweck unserer Arbeit – bilden die Kommunikationsmassnahmen halt die berühmte Spitze des Eisbergs.

Da beim Stapellauf des neuen Kommunikationsauftrittes der KV Zürich Business School im März 2014 noch niemand ahnte, es könnte je eine Erweiterung um ein riesiges Seminarangebot anstehen, ist es heute, Ende 2015, eine Pracht, wie sich der Auftritt rund um MeineSeminare.ch nahtlos in die Gesamtkommunikation einbindet. Ja, diese gar befruchtet, einfach so, wie wenn man es schon immer geplant hätte! Gleichzeitig mit dem Start des Seminarangebotes wird auch der neue, wirklich beeindruckende Standort in der neuen Sihlpost Zürich eröffnet. Unnötig zu sagen, dass auch dieser Meilenstein in der Geschichte der KV Zürich Business School Teil des neuen Selbstverständnisses und somit auch Teil der strategischen Kommunikation werden sollte. Somit beinhaltete das Projekt, die Seminare nahtlos ins Gesamtangebot zu integrieren, von Anfang an auch das Vorhaben, den neuen Standort Sihlpost stilsicher und integral in die Gesamtkommunikation einzubinden.

Tatsächlich – jetzt, wo alles fertig ist, riecht man nichts vom Schweiss, verrät nichts die Anstrengung und es wirkt, als sei immer alles schon so gewesen. Allerdings ist es nicht das Werk eines Meisters, sondern mehrerer. Die Geschäftsleitung um Urs Achermann war visionär und ein nicht zu stoppender Motor. Das Marketing der KV Zürich Business School rund um Roland Schneider war konzeptionell stets auf der Höhe, entscheidungsfreudig und behielt bis zum Schluss einen erfrischenden Humor auch in Hochdruckphasen. Die beiden Heartworkerinnen Vera Class und Karin Stamm haben schlicht Unmögliches möglich gemacht und ein hervorragendes Seminarprogramm zusammengestellt – mindblowing! Und die Web-Agentur b-connect hat als Partner einmal mehr alles auch noch programmiert gekriegt. Was jetzt noch fehlt, sind die Meister/-innen der Huldigung – per unzähliger Anmeldungen!