Nach etwas mehr als einem Jahr nach der Gründung, hat sich der Unternehmer Stefan Jucker entschlossen, seiner Firma – und damit letztlich auch ein Stück weit sich selbst – einen stimmigen Auftritt in Form eines neuen Logos und eines gesamtheitlichen Erscheinungsbilds zu geben. Die Monate vor diesem Prozess erachtete er als wichtig, da sie das Profil der Firma derart schärfen konnten, dass Stefan Jucker nun bereit war, sich auf einen Markenprozess einzulassen. Er und wir waren und sind gleichermassen davon überzeugt, dass gerade ein Kleinstunternehmen wie die Stefan Jucker GmbH von einem in sich und zum Inhaber stimmigen Auftritt enorm profitieren können. Denn der perfekte Auftritt differenziert von Mitbewerbern – vor allem von unseriösen Consultants.

In #dezemberundjuli fand Stefan Jucker einen Partner für diesen Prozess, der nicht nur sofort seine Denkweise, seine Art und sein Business verstand, sondern auch die visuelle und inhaltliche Gestaltung auf den Punkt bringen konnte. Die visuelle Umsetzung von Stefan Juckers ausgeprägter Fähigkeit, innerhalb von Projekten sehr schnell die «Flughöhe» verändern zu können, um andere Blickwinkel zu betrachten, gefiel allen Beteiligten ausserordentlich gut: Die Manifestation in einer als beharrlich geltenden Libelle als Markenzeichen ist exzellent. Dass Stefan Jucker die Libelle auch noch als sein Krafttier verstand, hatte er in einem Nebensatz erwähnt und wir griffen das just-in-time auf und kreierten noch während dem Meeting eine Vision des künftigen Auftrittes.

Neben dem neuen Logo, neuen Office-Templates und einiger Drucksachen war natürlich auch die Website neu zu gestalten. Ein Glücksfall, dass wir ebenfalls auf die Umsetzung mit WordPress spezialisiert sind, dem genialen Content Management System, das Stefan Jucker bereits im Einsatz hatte.